Öffnungszeiten
ab 21.12.2019

 

Mo - Sa: 10.00 bis 18.00 Uhr

So: 11.00 bis 17.00 Uhr

Kontakt

BSINTI

Dorfstrasse 9

8784 Braunwald

055/643 11 92

Programm

Zwischensaison

Wir freuen uns auf den 21. Dezember, wenn das BSINTI seine Türen wieder öffnet!

Veranstaltungs-Archiv

18.10.2019Klatschen im Viertelstundenstakt

Klatschen im Viertelstundentakt:
5 überraschende Kurzauftritte auf der BSINTI-Bühne

Bühne frei für junge und gestandene Talente, für reduziertes Theater, für musikalische Häppchen, für witzige Performances und vieles mehr. Kurz & knapp: Für die Auftretenden 15 Minuten Rampenlicht. Für das Publikum eine kulturelle Wundertüte! Im Anschluss an den Abend wählt die BSINTI-Kulturkommission eine Produktion für ein abendfüllendes Engagement in der nächsten Saison.

03.10.2019Bücher lesen & darüber diskutieren

Leseabend
Bücher lesen & darüber diskutieren
Buch: Jürg Halter – Erwachen im 21. Jahrhundert

«Dieses Buch hat mich sehr fasziniert, gerührt und mir sehr gut gefallen (…) Es ist ein Versuch sich mit der Welt, in der wir leben, auseinanderzusetzen, ihr etwas entgegen zu setzen.» (Elke Heidenreich).

Anne-Catrien Pues, Martin Staub und Christoph Schneider stellen das Romandebut von Jürg Halter vor und freuen sich auf einen spannenden Austausch.

28.09.2019Ambäck

Mit dem prominent besetzten Trio begegnen sich drei herausragende Schweizer Volksmusiker, die sich seit Jahren abseits der ausgetretenen Pfade traditioneller Musik bewegen. Die mehrfach ausgezeichneten Musiker Flückiger, Gabriel und Huber gehören unbestritten zu den besten ihres Genres.

Andreas Gabriel (Geige)
Markus Flückiger (Schwyzerörgeli)
Pirmin Huber (Kontrabass)

22.09.2019Trio Cocteau: musikalische bonmots vom Monmartre

Musig & Zmorge

Das Trio Cocteau hat sich der «Groupe des Six» verschrieben, einer Komponistengruppe um den französischen Schriftsteller, Regisseur und Maler Jean Cocteau. Spritzig, melancholisch, humorvoll, originell – die Kompositionen sind lohnenswerte Raritäten, gleichsam anspruchsvoll wie unterhaltsam und klingen noch lange nach…

Trio Cocteau: musikalische bonmots vom Monmartre
Friederike Rahloff – Querflöte
Thomas Unternährer – Oboe und Englischhorn
Bettina Rutgers - Klavier

14.09.2019Anna Stern liest aus " Wild wie die Wellen des Meeres"

Mal rückwärts, mal vorwärts und voll lyrischer Lakonie erzählt die Schweizer Autorin in ihrem dritten Roman die Geschichte eines jungen Paares von seinem vermeintlichen Ende hin zu seinen Anfängen.

Anna Stern wurde beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. Einführung: Hans Baumgartner

04.09.2019Musikwoche Braunwald: FORUM zum Thema REFUGIUM; Tim Krohn im Gespräch

© Susanne Schleyer

Der Autor Tim Krohn, in Glarus aufgewachsen, hat sich vielfach mit Fragen zu Herkunft, kultureller Identität und überhaupt menschlichen Regungen auseinandergesetzt: künstlerisch, sprachlich, erzählerisch – und persönlich. Im Gespräch mit Michael Eidenbenz erläutert er seine Erkenntnisse und Erfahrungen. Das Gespräch findet im BSINTI im Rahmen der 84. Musikwoche Braunwald statt.

23.08.2019Welcome to Zwitscherland – Wie das Land, so die Vögel

Mitten im Herzen Europas behauptet sich eine unglaubliche Vielfalt. Eine Vielfalt, die so manches über das Land und sein Volk verrät - über das gefiederte und das andere. So handelt dieser Film von Pionieren und Bünzlis, von Berglern und Städtern, von Individualisten und Teamplayern, von Weltenbummlern und Stubenhockern: Wie das Land, so die Vögel.


84 Minuten, FSK ab 0, Film von Marc Tschudin (2018)

17.08.2019Fatima Dunn One Woman Orchestra

©Tabea Hüberli

Mit Cello, ihrer Stimme und einer Loopstation legt Fatima Dunn Tonlagen, über Musikschichten, über Melodien und verwebt das Ganze zu poetischen Songs und sphärischen Klangwelten, die sich stilistisch zwischen Klassik, Blues, Folk und Pop einordnen. Das Konzert wird von Videoprojektionen der Künstlerin Mirjam von Ow begleitet.

03.08.2019Känzig & Känzig – Family on Tour

Er gilt als fester Bestandteil der internationalen Jazzszene, ihre Stimme ist eine der prägnantesten der jüngeren Schweizer Musikgeschichte. Heiri Känzig und Anna Känzig verbindet nicht nur ihre Verwandtschaft: Beide probieren auch gern Neues aus. Und wenn sich dann jazzige Elemente mit poppigen Stellen mischen, entsteht ein einzigartiger Konzertabend.

Anna Känzig voc/ Heiri Känzig b/Jean Paul Brodbeck p/ Noah Weber drums

27.07.2019Der BSINTI–Talk: Röbi Koller im Gespräch mit Patrick Küng

Zweimal im Jahr begrüsst der bekannte Moderator des Schweizer Fernsehens einen Gast seiner Wahl. Diesmal unterhält sich Röbi Koller mit dem kürzlich zurückgetretenen Glarner Skirennfahrer und Weltmeister Patrick Küng. Er spricht mit ihm über seine Karriere, seine Interessen und sein Leben nach dem aktiven Skirennsport.

20.07.2019Künstlergespräch zur Ausstellung "Bergleben"

© Peter Ammon

Bildsprache, Zeit und Zeitgeist in den 1950er-Jahre
Wofür stand die Schweiz nach dem 2. Weltkrieg? Für Aufbruch oder Reduit? Oder für beides? Peter Ammons Bilder führen uns in die Alpentäler der kargen Nachkriegsjahre. Welche Bilder entstanden andernorts zu dieser Zeit? Fridolin Walcher diskutiert mit dem Fotografen und Sohn Emanuel Ammon und mit Dr. Robert Kruker, Ethnograf und Publizist.

13.07.2019Ursus Wehrli präsentiert Kunst aufräumen

Wenn der Ursus nicht mit Nadeschkin auf der Bühne steht, räumt er den Kunstbetrieb auf: KUNST AUFRÄUMEN heisst die Live-Version des gleichnamigen Bestsellers von Ursus Wehrli, der bekannte Kunstwerke nicht nur sauber ordnet, sondern sie gleich auch noch live verkauft. Auf vielfachen Wunsch ist Ursus Wehrli nach sechs Jahren zurück auf der BSINTI-Bühne. Den Erlös spendet er dem BSINTI!

15.06.2019Steirumpler aus Ennenda

An der sonnigen Hanglage in Ennetbühls kultivieren Wiberg-Eigentümer Fritz Pechal und Thomas Becker die Rebsorten Sauvignon blanc und Pinot noir. Mit viel Sorgfalt reifen die Trauben zum AOC-Wein Steirumpler heran. Zusammen mit Fritz Pechal degustieren wir die Weine und erfahren von Balz Störi mehr zum Glarner Weinbau. Weinprobe mit Häppchen; Verkauf Steirumpler.

09.06.2019Bergleben; Vernissage mit Fänzstubete und Tanz

© Peter Ammon

Mit den Bildern des Luzerner Fotografen Peter Ammon tauchen wir ein in die karge Welt der Bergbauern der 1950er-Jahre. Fridolin Walcher führt zusammen mit Emanuel Ammon, dem Sohn des Fotografen, durch die Ausstellung. Dazu gibt’s, der Zeit entsprechend, Fridli Kunderts Fänz und eine Tanzstubete mit „Zwee und eini“. Ein Abend wie damals!

08.06. – 20.10.2019Peter Ammon „Bergleben“

Ausstellung Bergleben von Peter Ammon ab 8.6.19
© Peter Ammon
© Peter Ammon

Peter Ammon (*1924) ist einer der ersten Schweizer Fotografen, der schon 1950 grossformatige Farbbilder realisierte. Das Leben und Arbeiten in abgelegenen Bergtälern interessierte ihn. Seine Bilder sind Zeugen einer untergegangenen Welt und die Ausstellung eine visuelle Annäherung an das Leben der Bergbauern in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg.

17.03.2019Häberli Oggier „Wörter wie wir“

©Maximilian Lederer

Geschichten sind nicht gut, weil sie wahr sind, sondern weil sie überzeugen. “Wörter wie wir” ist eine Lesung mit Geschichten, Bildern und Filmen, erzählt auf Mundart und andere Sprachen. Lorenz Häberli und Luc Oggier sind Germanisten, Historiker und Musiker. Mit „Wörter wie wir“ wechseln sie von der grossen Musik- auf die kleine BSINTI-Bühne.

09.03.2019Künstlergespräch zur Ausstellung Restlicht Bernd Nicolaisen

©Bernd Nicolaisen

Für seine Aufnahmen, die Bernd Nicolaisen anfangs analog, später auch digital herstellte, nimmt er sich Zeit. Seine Fotografien zeigen die majestätische Erhabenheit der Gletscher, die wie zu Tableaux der Ruhe komponiert sind. Der Künstler im Gespräch mit Daniel Blochwitz, dem Kurator der Photo Basel, und dem Fotografen Fridolin Walcher.

03.03.2019Musig & Zmorge

Kayoko Brunner (Violine), Corina Dora (Violine), Barbara Hübner (Viola), Ursula Eichenberger (Violoncello), Florian Oltmann (Klavier)" 2 Berufsmusikerinnen, 3 Laien, 5 Freunde: Auf vielen Tasten und 16 Saiten spielen Florian Oltmann (Klavier), Kayoko Brunner (Violine), Corina Dora (Violine), Barbara Hübner (Bratsche) und Ursula Eichenberger (Cello) Highlights aus der Romantik und darüber hinaus – von Dvorák und Chopin bis zu Janis Joplin.

23.02.2019Emil Zopfi

©Marco Volken

«Menschen am Weg» heisst das neue Buch des Glarner Autors Emil Zopfi. Es ist ein zärtliches, berührendes Buch über die Momente, die ein Leben prägen können. Emil Zopfi erzählt von den Menschen, die ihn ein kurzes oder auch ein langes Stück begleitet haben. In die Berge, aber auch ins Rheinland, in die Toskana, nach Berlin, nach Amerika...

15.02.2019Glarner Alpkäse

Hinter dem Glarner Alpkäse steht Handwerk und Liebe zum Detail. Woher stammt der individuelle Geschmack der einzelnen Käse? Zusammen mit der Braunwalder Alpkäserfamilie Streiff und dem Käsespezialisten der Grünen Kuh in Schwanden, Köbi Reutlinger, testen wir die Spezialitäten und entlocken den beiden die Geheimnisse der Glarner Käsesorten.