Aktuelle
Öffnungszeiten

 

Offen ab 18.  Juni 2022

 

Während der Saison
Di–So: 09.00 bis 17.00 Uhr


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

BSINTI

Dorfstrasse 9

8784 Braunwald

055/643 11 92

 

Newsletter

Archiv

20.08.2022Todisco & Pupato

Marco Todisco singt über die Schönheit des Alltäglichen. Seine Lieder sind eigentlich vertonte kleine Gedichte voller Ironie, Poesie und Sinnlichkeit. Er verbindet italienisches Chanson, Pop und Jazz.
Begleitet wird Marco Todisco vom renommierten und wohl meist- beschäftigten Perkussionisten Andi Pupato.

Marco Todisco (voc/p) / Andi Pupato (perc)

Beginn: 20:00h

CHF 28.- bis 35.-

28.06. – 23.10.2022Niklas Eschenmoser «Ushba barfuss»

Niklas Eschenmoser

Eine Reise durch die georgische Gebirgslandschaft. Der junge Fotograf taucht auf seiner ersten grossen Reise in das Kaukasus Gebirge ein. Die Bilder zeigen eine geheimnisvolle Landschaft, die eine Sehnsucht auslöst, darin versinken zu wollen. Fürs BSINTI hat Niklas Eschenmoser aus seinen Fotografien drei Jahre später seine erste Ausstellung gestaltet.

Eintritt frei, Kollekte

17.09.2022RIKLIN & SCHAUB: WAS WÄRE WENN

Ein Liederabend im Konjunktiv. Die beiden ehemaligen „Heinz de Specht“-Mitglieder und Multi-Instrumentalisten Roman Riklin und Daniel Schaub begeistern mit Mundart-Songs – mal witzig, mal berührend, mal tiefgründig. Aber WAS WÄRE, WENN sie sich auch als Liebhaber von Katzen-Videos outen, einen Indianer-Tanz aufführen und als Kommissare einen Mord aufklären würden? Antworten auf diese Fragen liefern RIKLIN & SCHAUB mit „WAS WÄRE WENN – Ein Liederabend im Konjunktiv“.

Beginn: 20:00h

CHF 28.- bis 35.-

23.09.2022Konzert mit PFLANZPLÄTZ

@Janosch Hugi

Neue Volksmusik mit Thomas Aeschbacher: Schwyzerörgeli, Gitarre, Cajon / Simon Dettwiler: Schwyzerörgeli / Jürg Nietlispach: Kontrabass, Gitarre.
Man nehme traditionelle und zeitgenössische Schweizer Volksmusik, dünge mit ausländischem Folk, giesse einen Sprutz Improvisation dazu und schon spriessen Schwyzerörgeli, Kontrabass und anderes im Pflanzplätz. Das experimentierfreudige Spiel der Musiker unterscheidet sich von der gängigen «Örgelimusig» durch die stilfremden Elemente, die sie dazwischen streuen.

Beginn: 20:00h

CHF 28.- bis 35.-

01.10.2022Niklas Eschenmoser «Ushba barfuss» Gespräch mit dem Künstler

Was berührt den Fotografen Niklas Eschenmoser, der gewohnt ist durch die Alpen zu wandern, speziell an der georgischen Landschaft und an den Bergen im Kaukasus? Im Gespräch mit Fridolin Walcher geht er der Frage nach, auf welche Art sein Blick für die Gebirgsfotografie in dieser Landschaft neue geschärft wurde.

Beginn: 20:00h

Eintritt frei/Kollekte

08.10.2022Schweizer Musik "to be announced": Céline Hales

Wir entdecken immer wieder Schweizer Stimmen, bringen sie auf die kleine BSINTI-Bühne und freuen uns ungemein, wenn sie dann später die Baloise Sessions rocken oder mit Swiss Music Awards überhäuft werden. Dieses Mal ist es Céline Hales, eine Singer-Songwriterin mit einer wunderbar souligen und kraftvollen Stimme. Ihre Songs erzählen vom alltäglichen Leben, so nahbar, dass man das Gefühl hat, sie schon lange zu kennen.

Beginn: 20:00h

Kategorie 1: CHF 15.00 Kategorie 2: CHF 30.00

14.10.2022Alpinmuseum goes BSINTI: Glarner Erstbegeher

Der Verein Kletteranlagen Linthgebiet zu Gast im BSINTI. Das Glarnerland hat steile Felswände; diese locken so manchen Bergsteiger in die Vertikale. Die Glarner Erstbegeher Hans Fischli (Erstbegeher des Nordpfeilers am Ruchenglärnisch im Klöntal), Ruedi Jenny und Felix Ortlieb (Erstbegeher Piratenherz am Ortstock) erzählen ihre Erlebnisse und Geschichten. Ein Abend im Zeichen von Mut, Kühnheit und Wagnis.

Beginn: 20:00h

Eintritt frei mit Platzkarte, Kollekte Platzreservationen: direkt im BSINTI oder auf ticketino.com

Archiv

12.08.2022Öffentlicher Leseclub "Angelika Overath: Alle Farben des Schnees"

Öffentlicher Leseabend mit Martin Staub & Anne-Catrien Pues zum Buch von Angelika Overath: Alle Farben des Schnees. Was geschieht, wie fühlt es sich an, wie ändern sich Wahrnehmung und Lebensweise, wenn das Feriendorf in den Bergen zum festen Wohn- und Arbeitsort wird? Davon erzählt Angelika Overath, die 2007 mit Mann und Kind von Tübingen nach Sent im Engadin zog. Spannend und atmosphärisch dicht berichtet sie von ihrem Alltag, über das kulturelle Leben in der neuen Umgebung und wie diese allmählich zur Heimat wird.

05.08.2022Alpinmuseum goes BSINTI: Im Zeichen der Glarner Bergrettung

Der Regionalverein Alpine Rettung Glarnerland im BSINTI. Zum Regionalverein Alpine Rettung Glarnerland gehört das ganze Kantonsgebiet inklusive Urnerboden. Die SAC-Sektion Tödi betreibt vier Rettungsstationen. Fridolin Luchsinger, der Chef dieser Rettungsstationen, sowie Bergretter und Vertreter der Rega-Basis in Mollis erklären, was es für einen sicheren Bergsommer braucht. Und was, wenn der Alarm bei ihnen eingeht.

05.08.2022Alpin Museum goes BSINTI: Glarner Bergrettung

Zum Regionalverein Alpine Rettung Glarnerland gehört das ganze Kantonsgebiet inklusive Urnerboden. Die SAC-Sektion Tödi betreibt vier Rettungsstationen. Fridolin Luchsinger, der Chef dieser Rettungsstationen, sowie Bergretter und Vertreter der Rega-Basis in Mollis erklären, was es für einen sicheren Bergsommer braucht. Und was, wenn der Alarm bei ihnen eingeht.

30.07.2022Der BSINTI-Talk mit Röbi Koller und Peter Gysling

Röbi Koller im Gespräch mit dem Russlandkenner und früheren SRF-Korrespondenten Peter Gysling. Peter Gysling war während 13 Jahren als SRF-Korrespondent in Moskau tätig. Er hat den Putschversuch gegen Gorbatschow miterlebt, den Zerfall der UdSSR, die «wilden Jahre» unter Jelzin, später aber auch das aktuelle Russland unter Putin. Gysling wird über die Entwicklungen in der Ukraine und über das Leben zwischen dem Schwarzen Meer und der Arktis berichten.

22.07.2022Alpinmuseum goes BSINTI: Alpenblumen und Heilpflanzen

Referat und Workshop mit der Drogistin Annelise Rechsteiner. Die Wechselausstellung im Alpinmuseum Braunwald widmet sich diesen Sommer den Alpenblumen und Heilpflanzen. An diesem BSINTI-Abend gibt es ganz viel zu lernen: Drogistin Annelise Rechsteiner aus Glarus teilt ihr fundiertes Wissen über die Heilpflanzen und erklärt den Gästen die verschiedenen Heilmethoden. Ein kleiner Workshop rundet den Abend ab.

02.07.2022Niklas Eschenmoser «Ushba barfuss»: Vernissage mit dem Künstler

Auf seiner ersten grossen Reise zieht es Niklas Eschenmoser nach Georgien in die Gebirgslandschaften am Kaukasus. Welche Bilder bringt er von dort zurück? Erfahren und sehen Sie zusammen mit dem Fotografen, was ihn dort berührt hat und wie er seine und die Stimmungen der Landschaft in Bildern umsetzt.

02.07.2022Vernissage Niklas Eschenmoser «Ushba barfuss»

Auf seiner ersten grossen Reise zieht es Niklas Eschenmoser nach Georgien in die Gebirgslandschaften am Kaukasus. Welche Bilder bringt er von dort zurück? Erfahren und sehen Sie zusammen mit dem Fotografen, was ihn dort berührt hat und wie er seine und die Stimmungen der Landschaft in Bildern umsetzt.

25.06.2022Carte Blanche für Nina Mavis Brunner

©Nikkol Rot

Im Gespräch mit Filmerin und Schreiberin Lidija Burcak. An diesem Abend übernimmt die Fernsehjournalistin Nina Mavis Brunner das BSINTI. Auf die Bühne bringt sie Persönlichkeiten, denen sie als Kulturzeit- und Kulturplatz-Moderatorin begegnet und die sie begeistern. Dieses Mal ist es die Filmerin und Schreiberin Lidija Burcak, Garantin für tiefgründige Gespräche und unverblümt ehrlichen Small Talk gleichermassen.

19.03.2022JMO: Dandoula Tala

© C. Engstler

Die Musik von Moussa Cissokho (Senegal), Jan Galega Brönnimann (Schweiz) und Omri Hason (Israel) ist geprägt von den unterschiedlichen Kulturkreisen Westafrika, Europa und Orient. Das Zusammenspiel der drei Musiker und die gegenseitige Inspiration hat den typischen JMO Bandsound verfeinert und zu einem einzigartigen Stil heranwachsen lassen. Das Live-Konzert zum Wintersaisonende im BSINTI hat unbestritten „Standing-Ovation-Potenzial“.

Moussa Cissokho (Senegal): Kora, Vocal
Jan Galega Brönnimann (Schweiz): Bass Clarinet, Soprano Saxophone
Omri Hason (Israel): Percussion, Hang

12.03.2022Glarner Wölfe – und jetzt? Der Wolf ist zurück

Der Glarner Wildhüter Samuel Gantner erlebt in seinem Alltag das Spannungsfeld zwischen Wildschutz, Glarner Wolfsrudeln und den Interessen der Landwirtschaft. Im Gespräch mit Fridolin Walcher erzählt er über seine Begegnungen mit dem Wolf und darüber, wie sich seit der Einwanderung seine Arbeit als Wildhüter verändert.

05.03.2022Gletscherschmelze in Grönland und Glarus… Na und?

Themengespräch zur Ausstellung von Fridolin Walcher : Wohin zieht der Inuit, wenn das Eis schmilzt? Inuit bedeutet Mensch
Ein Gespräch über Klimaerhitzung hier und dort, über Folgen und Konsequenzen, über Zusammenhänge anhand der aktuellen Ausstellung zum Leben in Kullorsuaq zwischen Dominic Siegrist, Professor an der FH Ost und Mitinitiant der Gletscherinitiative und dem Fotografen Fridolin Walcher, Mitglied der Schweizer Grönlandexpedition 2018.

26.02.2022Bruno Hächler: «De Has und de Hund» Kinderlieder und Geschichten

Seit vielen Jahren schreibt und singt Bruno Hächler für Kinder und die ganze Familie. Und noch immer treibt ihn die Lust an, neue Gedanken und neue Welten zu entdecken. Die neusten Lieder und Geschichten singt er live im BSINTI. Mit Schalk. Mit Poesie. Und mit viel Groove.

24.02.2022Filmabend: The scent of fear von Mirjam von Arx

Die Protagonisten in THE SCENT OF FEAR machen sich alleine in die Arktis auf, richten sich in Bunkern häuslich ein oder lernen in einem Seminar, wie man glücklich stirbt. Die Schweizer Regisseurin Mirjam von Arx geht in ihrem Kinodokumentarfilm spannend und wissenschaftlich begleitet der Frage nach, weshalb der Mensch Angst vor der Angst hat. Filmvorführung und Diskussion in Anwesenheit der Regisseurin.

16.02.2022The Sound of BJÖRK - by SchnozJennyCaflisch feat. Gabriela Krapf

Als das Trio SchnozJennyCaflisch mit Gabriela Krapf einen ersten Song von Björk umsetzte, war sofort klar, dass das erst der Anfang war. Die Kollaboration verspricht einen spannenden Abend mit Björk als Ausgangspunkt, Jazz als Vehikel, drei schlechtrasierten Instrumentalisten am Ruder und einer faszinierenden Sängerin am Steuer… und das im autofreien Braunwald…

12.02.2022Max Küng; Fremde Freunde

© Maurice Haas

Die Einladung klingt perfekt: Eine Woche Ferien in einem idyllischen Haus in Frankreich. Einfach mal die Seele baumeln lassen. Süsses Dolcefarniente geniessen. Und natürlich: Essen wie Gott in Frankreich! Doch leider kommt es dann so, wie es oft kommt: Ganz, ganz anders. Max Küng liest aus seinem Roman, Nina Brunner moderiert das Gespräch im Anschluss.

03.02.2022Bücher lesen & darüber diskutieren: Der Zauberberg von Thomas Mann

Der Zauberberg ist ein eindringliches Porträt der europäischen Gesellschaft vor dem ersten Weltkrieg und gilt als Meisterwerk der Weltliteratur. Fasziniert vom Leben im Sanatorium wird ein geplanter Kurzbesuch in Davos zum siebenjährigen Aufenthalt für den kerngesunden Hans Castorp. Öffentlicher Leseclub mit Anne-Catrien Pues, Martin Staub und Christoph Schneider.

29.01.2022Röbi Koller im Gespräch mit der Sibirien-Forscherin Gabriela Schaepman

Bereits zum 14. Mal begrüsst Röbi Koller einen Gast seiner Wahl. Diesmal unterhält er sich mit Gabriela Schaepman-Strub, Professorin für Erdsystemwissenschaften an der Universität Zürich, über ihre Expeditionen in die sibirische Tundra, ihre Forschungsarbeiten, das grosse Eisschmelzen und die grüne Arktis.

08.01.2022schön&gut mit "Aller Tage Abend"

©Christian Reichenbach

Gemeindepräsident Kellenberger ist am Rotieren. Auf der Schönmatt, hoch über Grosshöchstetten, liegt heute die Zukunft in der Luft: drei wuchtige Windräder. Das Volk hat er mit Würsten und Aktien im Sack, wäre da nicht eine ominöse Aktivistin....Der sechste Streich von schön&gut bringt einmal mehr Wortwitz, Gesang, geistreiche Satire.

01.01.2022Fridolin Walcher: Wohin zieht der Inuit, wenn das Eis schmilzt?

© Fridolin Walcher

Zu einem Neujahrsapéro erzählt Fridolin Walcher über seine Motivation, gegen Schluss der Expedition in einem der nördlichsten Dörfer Grönlands zurückzubleiben. Er nimmt uns mit in den Alltag der Menschen im Eis, erzählt über seine Arbeitsweise und über seine Erlebnisse mit der Bevölkerung mit ihren Sorgen zur Eisschmelze.

30.12.2021To Athena: Kammerpop zum Jahreswechsel

© Larissa Odermatt

Tiffany Limacher macht Musik, die zwischen den Welten tanzt. Sie arrangiert Synthesizer und Streichinstrumente zum Soundtrack ihrer Kindheit. Nicht von ungefähr, denn die Tochter einer Geigenbauer-Familie hörte die Songs von Queen & Co der 80’er. Das Trio besticht durch zarte Melodien auf Schweizerdeutsch bis zu cineastischem Pop in Englisch. Epische Momente zum Jahreswechsel.

Kammerpop mit Tiffany Limacher (Vocals), David Inauen (Keys), Polina Niederhauser (Cello)