Herzlich Willkommen

16:0016.12.Vernissage

Alpen-Blicke.ch

Die schrecklich schöne Schweiz

Die Schweizer Alpen als Vergnügungspark? Bleiben sie nur attraktiv, wenn sie möbliert und domestiziert sind? Gipfel als Sonntagziele für jedermann? Der Fotograf Hans Peter Jost hat die Alpen durchstreift, auch da wo das Geschäft läuft. Seine Bilder zeigen den Widerspruch zwischen Idealisierung und Realität.

 16.12.
bis 17.03.
Fotografie

Alpen-Blicke.ch

Ausstellung von Hans Peter Jost

Die Schweiz definiert sich stark über ihre Alpen. Der Fotograf Hans Peter Jost hat in seiner dreijährigen Recherche ihren Identitäten nachgespürt: Heimat, Transitraum, Energiespender, Erholungsraum. In der aktuellen Ausstellung konfrontiert er uns mit seinem persönlichen Blick auf die alpenländische Tourismusindustrie. Die Ausstellung wird unterstützt durch: Georg und Bertha Schwyzer-Winiker Stiftung

20:0023.12.Kabarett

Nils Althaus

Apfänt, Apfänt

Mundartchansons, Lesung und Kabarett; Spezialprogramm für die Adventszeit, mit Liedern aus «Ändlech», «Fuessnote» und den grossartigsten Trouvaillen zur Adventszeit. Besinnlich und sinnlos, blütenweiss und rabenschwarz, musikalisch, kabarettistisch, poetisch – ein Programm, so vielseitig wie der Künstler selbst. Vorverkauf: Telefon : 055/ 643 11 92 oder Mail: gastro@bsinti.ch

Apropos Kulturprogramm

05. Dezember 2017

Unglaublich, wer schon alles im BSINTI aufgetreten ist. Hier ein Auszug aus der Liste der Auftretenden von A wie Adrian Hummel, Alex Capus, Alex Rübel, Andres Bosshard, Annerös Streiff, B wie Balz Nils, Ben Moore, Berit Alette Mienna oder Blues Max, aber auch Co Streiff & Tommy Meier, Daniela Schwegler, Dr. Ulrich Knellwolf, Emil Zopfi, Félix Stüssi mit Christoph Graf, Franz Hohler, Franz Winteler, Frölein Da Capo, Halunke Häni, Hannes Hug, Hansjörg Schertenleib, Heinrich Müller, Irène Schweizer, Joachim Rittmeyer, Köbi Gantenbein, Lisa Marti. Manuel Stahlberger. Martin O., Micheline Calmy-Rey. Nadeschkin. Oswald Sigg Pedro Lenz, Pepe Lienhard, Prof. Peter Jenny, Peter Stamm, Philipp Maloney, Remo Largo, Res Camenzind, Reto Camenisch, Röbi Koller, Sabina Altermatt, Sabine Boss, Simon Chen, Sylvan Müller, Tim Krohn, Tinu Heiniger, Jürg Wickihalder, Ursula Pia Jauch , Ursus Wehrli, Wilfried Meichtry und viele mehr!

DAS BSINTI WIRD 5jährig!

01. Dezember 2017

Just an dem Tag, an dem die Mayas den Weltuntergang vermuteten, am 21. Dezember 2012, ging in Braunwald ein Stern auf, der auch nach 5 Jahren noch weit über das Glarnerland hinaus strahlt. Wir feiern  ganz im BSINTI-Bewusstsein unkompliziert und entspannt mit einigen speziellen Veranstaltungen. Der BSINTI-Geist im ehemaligen VOLG-Lokal lebt weiter.  Bester Beweis dafür: Das Kulturprogramm für die Wintersaison steht hier zum Download zur Verfügung! Besuchen Sie unsere kulturellen Veranstaltungen!

RZ_WEB_2_BSINTI_Programmplakat_Winter_2017.pdf

Mitglied werden

29. November 2017

Möchen Sie unser Projekt unterstützen? Werden Sie Mitglied im Verein BSINTI Kultur und unterstützen Sie ein aktives Kulturleben in Braunwald. Der Mitgliederbetrag beträgt CHF 50.-/ Jahr. Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren von einem reduzierten Eintritt bei vielen Veranstaltungen!

 

Betriebsferien

24. Oktober 2017

Das BSINTI macht Pause  bis Mitte Dezember.
Ab Samstag, 16. Dezember sind wir wieder für Sie da.

Öffnungszeiten Café ab Samstag, 16. Dezember 2017

Mo-Sa: 10.00 bis 18.00 Uhr
So: 1 1.00 bis 17.00 Uhr 

Und während den Veranstaltungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ausstellung mit Karl-Kraus-Holzschnitten in Ställen

29. Juni 2017

Wiedersehn mit den Schmetterlingen

"Vor genau 100 Jahren schrieb der Wiener Karl Kaus am Ende der Welt, im Tierfehd unterhalb Braunwald an seinem Antikriegsepos "Die letzten Tage der Menschheit". Zu diesem Jubiläum sind in zwei uralten Ställen Ausstellungen eingerichtet. Das uralte sonnengebrannte Holz der „aufgetrölten Gäden“, das selbst skulpturell wirkt, tritt in den Dialog mit den Karl-Kraus-Holzschnitten des Holzschnitzers Christian Thanhäuser.

Ein Ortsplan mit dem Spaziergang ist im BSINTI und bei Braunwald Tourismus erhältlich.

1. JULI BIS 26. AUGUST 2017 in den Ställen Ober Sytli und Untersagg

STALLDRANG-FLYER-DOWNLOAD

STALLDRANG

11. Juni 2017

Willkommen im Braunwalder Stallsommer inmitten der imposanten Glarner Alpenwelt
Wir lieben die Bergregionen, so wie sie sind: gepflegt, ruhig, putzig und anders als die Gegend des Alltags. Aber auch der Alpenbogen wandelt sich schnell: Zehntausende Ställe im Berggebiet sind durch den Wandel in der Landwirtschaft zu leeren, nutzlosen Gebäuden geworden.

Der Braunwalder Stallsommer setzt sich mit den Veränderungen des alpinen Lebensraums auf verschiedenste Art auseinander:


Das BSINTI zeigt die Ausstellung «still of stalled stalls» des Glarner Fotografen Fridolin Walcher, der Veränderungen der Stalllandschaften in seiner eigenen fotografischen Sprache zeigt.


Auf einem Stallrundgang durch Braunwald treten die Besucher ein in Bauten aus uraltem Holz, die über 150 Jahre Tiere beherbergt hatten. In diesen Ställen zeigt Christian Thanhäuser seine Holzschnittarbeiten zu Karl Kraus.

Veranstaltungen rund um das Thema finden während des ganzen Sommers statt.

RZ_BSINTI_Programmflyer_Sommer2017_WEB.pdf