Programm

 17.12.
bis 26.03.
Fotografie

Ester Vonplon

Gletscherfahrt

Die Fotografin Ester Vonplon hat während zwei Jahren Schweizer Gletscher fotografiert. „Die Gletscher waren den ganzen Sommer über von weissen Tüchern bedeckt. Riesige Bahnen, nachlässig mit langen, krummen Stichen zusammengenäht“. Das BSINTI zeigt Fotografien der Manor-Kunstpreisträgerin 2017 aus der Serie „Gletscherfahrt“.

17:00 Uhr17.12.Vernissage

Ester Vonplon

Gletscherfahrt, Vernissage
Samstag, 17:00 Uhr

Die Fotografin Ester Vonplon hat während zwei Jahren Schweizer Gletscher fotografiert. Das BSINTI zeigt Fotografien der Manor-Kunstpreisträgerin 2017 aus der Serie „Gletscherfahrt“.

Vernissage in Anwesenheit der Künstlerin

Eintritt frei; Kollekte

20:00 Uhr30.12.Kabarett

Simon Chen

MEINE REDE! - Kabarett am Pult der Zeit
Freitag, 20:00 Uhr

Wer in der Politik im Gespräch bleiben will, hält Reden. Und wer etwas auf sich hält, achtet dabei auf seine Wortwahl. Denn die heutige Medienlandschaft ist ein einziges Fettnapfgebiet. Liebi Fraue und Manne, das Leben ischt ein einziger huere Wahlchrampf, und darum durchaus der Rede wert! "..wie ein Komet am Kabaretthimmel.."(Radio SRF)

Eintritt: CHF 25.–/CHF 20.–

20:00 Uhr04.01.Musik

HALUNKE Häni

Mit Christian Häni, Christian Schürer & Anja Häni
Mittwoch, 20:00 Uhr

Der Berner «HALUNKE Häni» reist mit einer Kleinformation durch schmucke Konzertlokale und die Köpfe der ZuhörerInnen. Mundartsongs aus seinem zwanzigjährigen Schaffen werden ohne Netz und doppelten Boden präsentiert, gespickt durch witzige Anekdoten aus dem Leben eines Musikers. Ein unterhaltsamer Abend ist garantiert.

Eintritt CHF 25.–/CHF 20.–

20:00 Uhr06.01.Vortrag

Olympia

Kultobjekt und Kaffeemaschine aus dem Glarnerland
Freitag, 20:00 Uhr

2011 übernimmt ein Glarner Familienunternehmen die Manufaktur Olympia Express. Christian Sagehorn, Geschäftsführer und Thomas Schätti, Mitbesitzer der Schätti AG Metallwarenfabrik, erzählen die Geschichte einer ungewöhnlichen Kaffeemaschine und weihen Sie in die Geheimnisse des Kaffeemachens ein. Ein sinnlich-duftender Kaffeeabend.

Eintritt frei, Kollekte

11:30 Uhr15.01.Matinée

Literarisch-musikalische Schweizerreise mit JOACHIM RAFF

Klavierduo Daniel und Vilma Zbinden, Swantje Kammerecker & Res Marty
Sonntag, 11:30 Uhr

Joachim Raff (1822-1882) gehört zu den bedeutendsten Komponisten der Schweiz. In jüngster Zeit erlebt sein Werk eine Wiederentdeckung. Gemeinsam mit Swantje Kammerecker und dem Raff-Biografen Res Marty lädt das Glarner Klavierduo Daniel und Vilma Zbinden zur literarisch-musikalischen Reise durch die Schweiz des 19.Jh. ein.

Eintritt frei, Kollekte

Joachim Raff (1822-1882) gehört zu den bedeutendsten Komponisten der Schweiz. In jüngster Zeit erlebt sein Werk eine Wiederentdeckung, bei der sich auch das Glarner Klavierduo Daniel und Vilma Zbinden hochverdient beteiligte. Gemeinsam mit Lektorin Swantje Kammerecker und dem Raff-Biografen Res Marty laden sie zur literarisch-musikalischen Reise durch die Schweiz des 19. Jahrhunderts ein. Melodiöse Charakterstücke, Lyrik, Prosa und Erlebnisberichte von Alexandre Dumas, Thomas Mann, Karl Kraus, C.F Meyer und Therese Bichsel geben sich ein unterhaltsames Stelldichein – bevor der erste Weltkrieg die kulturelle Idylle pulverisieren wird…!

20:00 Uhr28.01.Talk

Der BSINTI-Talk

Röbi Koller im Gespräch mit Meteorologe Thomas Bucheli
Samstag, 20:00 Uhr

Thomas Bucheli hat Meteorologie, Klimatologie und Atmosphärenphysik studiert. 1992 startet er seine Fernsehkarriere als Moderator von SRF Meteo. 1995 übernimmt er die Leitung der Wetterredaktion. Im BSINTI-Talk spricht er mit Röbi Koller über Wetterfrösche, Wetterkapriolen und andere Stürme in seinem Leben.

Eintritt: CHF 25.– / CHF 20.–

20:00 Uhr03.02.Musik

Musikalische Impressionen - Werke für Klavier & Flöte

Debussy/Roussel/Ligeti/Feldmann
Freitag, 20:00 Uhr

Der Flötist Walter Feldmann und der Pianist Ludovic Van Hellemont entführen Sie in Welten feinster Klänge. Schillernde Farben kontrastieren mit tanzenden Rhythmen - es spannt sich ein farbiger Klangbogen von Debussys Meisterwerken über Roussels mythische Flötenspieler und Ligetis Etüden bis zu zwei frühen Werken der Interpreten selbst.

CHF 25.– / CHF 20.–

Programm:

Claude Debussy, Six épigraphes antiques (16')
György Ligeti, Etüde für Klavier (3')
Walter Feldmann, Interaktionen (4')
Albert Roussel, Joueurs de flûte (9')
Ludovic van Hellemont, Bruine d'automne (5')
György Ligeti, Etüde für Klavier (3')
Claude Debussy, Prélude à l'après-midi d'un faune (8')

20:00 Uhr10.02.Fotografie

Künstlergespräch zur Ausstellung

mit Ester Vonplon & Gast
Freitag, 20:00 Uhr

Zu ihren Gletscher-Fotografien hat Ester Vonplon plätschernde Gletschermilch aufgezeichnet, woraus Stephan Eicher die Toninstallation ‹Gletschermilch› komponierte. Die Fotografin Ester Vonplon spricht über ihre Arbeit und über ihre Zusammenarbeit mit dem Musiker Stephan Eicher.

Eintritt frei, Kollekte

20:00 Uhr16.02.Lesung

Yusuf Yesilöz: Kebab zum Bankgeheimnis

Geschichten von west-östlichen Begegnungen
Donnerstag, 20:00 Uhr

Ob im Kebabhaus, in der Cafeteria, im Zug oder auf der Strasse: Das Leben des Autors Yusuf Yesilöz ist reich an komischen Begegnungen. Wer als Schweizer aussieht wie einer, der nicht von hier ist, hat es nicht ganz einfach. Schonungslos, aber mit feinem Humor beschreibt Yesilöz die Absurditäten seines multikulturellen Alltags.

Eintritt: CH 25.–/ CHF 20.–

20:00 Uhr18.02.Kabarett

Schertenlaib & Jegerlehner

Zunder – ein Nachbrand
Samstag, 20:00 Uhr

Lieder, Geheul und haarsträubende Tempowechsel. Die Lieder von Schertenlaib & Jegerlehner sind geprägt von Melancholie, poetischen Anwandlungen und alltäglichem Irrsinn. Für „seinen Schalk, seine Spinnereien und seine stupende Musikalität“ erhielt das Berner Künstlerduo Schertenlaib & Jegerlehner den „Salzburger Stier“.

Eintritt: CHF 25.–/ CHF 20.–

Lieder, Geheul und haarsträubende Tempowechsel

Schertenlaib und Jegerlehner praktizieren weiter ihren entrückten, subversiven, harten Heimat-Groove, frönen ihrer Liebe zur melodiösen, schrägen Kurzgeschichte und zur Langeweile, singen aus der Nische, hauen auf den Putz und schlagen Funken. Sie brennen leicht, wie Zunder, und legen Lunte.
Die Zukunft kommt ihnen entgegen. Ihr Spiel ist nicht aus.

Sie spielen sich nichts vor, sie führen sich auf und suchen den Rhythmus der Zeit zwischen den Aggregatszuständen Blühen, Verwelken und Mähen.
Fühlen sie sich unverstanden, üben sie den Paartanz.

Sie scheitern an den antiken Tugenden: Klugheit, Tapferkeit, Mässigung, Gerechtigkeit. Sie stehen zur Verfügung und suchen nach Worten, Taten und Dingen.

Sie haben genug Vorrat, um zu bleiben.

15:00 Uhr23.02.Familie

Brigitte Schär

Lisa, Paul und Frau Fisch und andere Geschichten und Lieder
Donnerstag, 15:00 Uhr

In einer multimedialen Lesung präsentiert Brigitte Schär auszugsweise ihr Werk Lisa, Paul und Frau Fisch und andere Geschichten von Zwergen, singenden Hühnern und verliebten Ameisen. „Schär liest, inszeniert, singt ihre Geschichten mit Charme und unvergleichlicher Lebendigkeit und zieht die Zuhörerschaft in ihren Bann...“ (Zürichsee-Zeitung)

Für Kinder von sechs bis zehn Jahren und ihre Erwachsenen.

Eintritt frei, Kollekte

17:30 Uhr23.02.Literatur

Bücher lesen & darüber diskutieren

NEU: BSINTI-Leseabend
Donnerstag, 17:30 Uhr

Das Gewicht des Schmetterlings von Erri de Luca
Erri de Luca zeichnet unübertreffliche Bilder der Natur und des Lebens in der Bergwelt. Mensch wie Tier sind vom Tod bedroht. Wer wird wen besiegen? Das Gewicht des Schmetterlings spielt da eine ganz besondere Rolle. Anne-Catrien Pues und Martin Staub stellen den Roman vor und freuen sich auf einen spannenden Austausch.

Eintritt frei; Kollekte

20:00 Uhr25.02.Musik

Nicole Johaenntgen: Henry

Jazz
Samstag, 20:00 Uhr

Nicole Johänntgen ist eine herausragende Jazzsaxophonistin und Preisträgerin des hochdotieren JTI Trier Jazz Award. Die Musikerin ist längst kein Geheimtipp mehr; ihre internationale Karriere ist voll im Gang. Mit ihrer Formation Henry swingt und groovt sie in der eindrucksvollen Jazz-Tradition von New Orleans.

CHF 25.–/CHF 20.–

20:00 Uhr11.03.Lesung

Arno Camenisch

"Seine Lesungen sind Kult." - hr2
Samstag, 20:00 Uhr

Der Bündner Autor und Performer Arno Camenisch liest aus seinen Büchern und Spoken Word Texte – frische, witzige und skurille Geschichten zmitzt aus dem Leben gegriffen, die einem direkt ans Herz gehen. Und mit der gleichen Originalität, mit der Camenisch seine Wort- und Bildsprache kreiert, trägt er auch seine Texte vor – in seinem unvergleichlichen, melancholisch-humorvollen «Camenisch-Sound».

Eintritt: CHF 25.–/ CHF 20.–

17:00 Uhr19.03.Finissage

Ester Vonplon

Gletscherfahrt
Sonntag, 17:00 Uhr

Die Manor Kunstpreisträgerin 2017 berichtet im Gespräch mit Fridolin Walcher über ihre Arbeitsweise mit der Grossbildfotografie, über selbst ernannte Grenzen, die ihr Türen öffnen und über den Antrieb ihres Schaffens.

Eintritt frei; Kollekte

17:30 Uhr23.03.Historisch

Braunwald

Geschichte und Geschichten, Vernissage
Donnerstag, 17:30 Uhr

Braunwald hat eine bewegte Geschichte und es gibt unzählige Geschichten um Braunwald: Im Bsinti sind dazu Fotos, Postkarten, Zeitungsausschnitte, Reportagen und andere Dokumente zu sehen. Alle sind herzlich eingeladen, auch ihre Bilder und Geschichten von und über Braunwald ins BSINTI zu bringen!
Vernissage :Do, 23.3. 2017, 17.30 Uhr
Ausstellung: Do, 23. – So, 26. März 2017 während den BSINTI-Öffnungszeiten
Sammeltage: Do bis So, jeweils von 16.00 – 18.00 Uhr

Eintritt frei/Kollekte

20:00 Uhr24.03.Lesung

Dana Grigorcea und Perikles Monioudis

Heimatbesuch mit der Welt im Gepäck
Freitag, 20:00 Uhr

Zwei Glarner Erzähler treten gemeinsam auf - das Ehepaar Dana Grigorcea und Perikles Monioudis. Grigorcea liest aus ihrem wuchtigen Bukarest-Roman "Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit". Monioudis liest aus seiner Romanbiografie über Fred Astaire "Frederick". Zwei weitere starke Stimmen der Literaturszene im BSINTI.

CHF 25.–/CHF 20.–

 01.04.
bis 02.04.
Workshop

2. Philosophietage Braunwald: Wir und die „Anderen“

Mit dem Ethik-Zentrum der Universität Zürich

Wer sind wir, dass wir von den „Anderen“ sprechen können? Auf dem Programm stehen Workshops, Impulsreferate und Diskussionsforen. Eingeladen sind alle, die gemeinsam u?ber das grosse Thema „Wir und die Anderen“ nachdenken wollen. Moderation: Prof. Dr. Markus Huppenbauer, Dr. Ivo Wallimann-Helmer vom Ethik-Zentrum der Universität Zürich

Es sind keine philosophischen Vorkenntnisse nötig. Weitere Informationen folgen.

20:00 Uhr01.04.Talk

Milo Rau, Theaterautor und Regisseur

Wie mit "Anderen" über sich selbst sprechen?
Samstag, 20:00 Uhr

Das „International Institute of Political Murder“ von Milo Rau versucht, ein künstlerisches Porträt der heutigen Zeit auf Augenhöhe der Globalisierung zu zeichnen. Rau diskutiert mit uns die Möglichkeit, mit "Anderen" über sich selbst zu sprechen.
Referat: Milo Rau
Diskussionsrunde: Rau/Huppenbauer/ Wallimann-Helmer

Eintritt: CHF 25.–/CHF 20.–

20:00 Uhr06.05.Talk

Landsgemeinde-Talk: Macht direkte Demokratie glücklicher?

Eine europäisch-glarnerische Diskussionsrunde.
Samstag, 20:00 Uhr

In der Schweiz wird das Volk befragt, aber mit der Umsetzung des „Volkswillens“ hapert es. In der EU entwerfen Diplomaten Verträge, die uns alle betreffen, ohne das Volk zu fragen. Viele sind frustriert, populistische Parteien sind im Aufwind. Könnte die EU von uns lernen? Von der Landsgemeinde? Gastgeberin: Susanne Brunner, SRF
Das BSINTI ist über die Landsgemeinde geöffnet!

Eintritt frei; Kollekte

Archiv

23.10.2016

Die Pyramide am Berg

Der Bau des Kraftwerks Linthal 2015

Der Fotograf Fridolin Walcher erzählt von seinen ganz persönlichen Eindrücken und Erlebnissen während der 7-jährigen Bauzeit: von den Mineuren an der Tunnelbrust, vom Bau der Seilbahn, von ersten Arbeiten auf Muttsee, von Lawinengefahr und der Bedeutung von Santa Barbara…

15.10.2016

Evelyn Reimann

Eine Entdeckung der jungen Schweizer Literatur

Mit „Es muss etwas passieren“ hat die junge Schweizer Autorin ein aufsehenerregendes Buch über junge Menschen und den Tod geschrieben – und dafür fleissig recherchiert: als Bestatterin, als Leichenwagen-Chauffeuse, unterwegs mit den Toten.... Jetzt erzählt sie über den Tod, über Tote und Lebende und liest aus ihrem neuen Buch vor.

01.10.2016

Leo Tuor

Der grosse Dichter aus der Surselva

Eigenwillig, aber ebenso subtil und sprachgewaltig: Ein Mann schreibt über Frauen, die in seinen Geschichten die wichtigsten Rollen einnehmen. Was mit „Settembrini“ und „Giacumbert Nau“ weit über das Bündnerland hinaus als Leseentdeckung gefeiert wurde, gehört auch in deutscher Sprache zu den grossen Texten der Rumantscheia.

30.09.2016

Finding Vivian Maier

Spotnix Filmclub präsentiert den Doku-Film "Finding Viviane Maier"

Vivian Maier lebte als Nanny in Chicago und New York. Nie verliess sie das Haus ohne ihre Kamera. Heute gilt sie als eine der wichtigsten „Street Photographer“ des 20. Jahrhunderts. John Maloof und Charlie Siskel zeichnen ihr Porträt und zeigen ihre Fotos und Filme, die zufällig bei einer Versteigerung entdeckt wurden.
Dok-Film, 2013, USA, 84 Min.

24.09.2016

Berit Alette Mienna

Joik - samischer Naturjuuz

Wie tönt ein Bergahorn? Kennen Sie den Klang Ihrer Liebesbeziehung? Menschen, Tiere, Gefühle verbinden sich in ihrer Kraft und werden durch Berit Alette Mienna zum Joik, dem mit unserem Naturjodel verwandten Gesang der Samen. Erleben Sie den Urkraftgesang des nordischen Urvolkes in Braunwalds Bergwelt.
Wochenendworkshop (FR-Abend 19h bis SO, 12h) mit Berit Alette Mienna

16.09.2016

Lieder aus aller Welt

Der Volksliederchor Braunwald singt aus seinem Repertoire

Der einheimische Chor geht in wenigen Monaten in sein 80. Jubiläumsjahr. Unter der Leitung der Dirigentin Renata Kessler singen die Braunwalder Sängerinnen und Sänger Lieder in den verschiedensten Sprachen und Rhythmen. Hören Sie zu, lassen Sie sich inspirieren und singen Sie vielleicht sogar selber mit.

03.09.2016
– 09.09.2016

81. Musikwoche Braunwald

Improvisationskurs „Klanginterventionen Braunwald“

Während fünf Tagen werden mit Studierenden improvisierte Kurzprogramme erarbeitet. Diese werden täglich klangfrisch in Form von spontan vertonten Lesungen, musikalischen Überfällen im Wandergebiet oder im BSINTI aufblitzen. Die Kurzkonzerte werden einen Tag vor der Veranstaltung beim Eingang des BSINTI ausgeschrieben.

Dozenten Improvisationskurs: Matthias Ziegler und Christoph Baumann

02.09.2016

Von Klangräumen und Klangarchitekturen

Vortrag von Andres Bosshard

Der Musiker, Klangkünstler und Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste, Andres Bosshard, vermisst als Klangforscher unterschiedlichste Räume mit seinen poetischen Klanginstallationen. Dabei entwickelt er utopische Projekte, baut aber auch handfeste Installationen vom Klangturm an der Expo 02 bis zum Klanghaus im Toggenburg.

23.08.2016

Duo Calva

Zwei Celli für ein Halleluja

Die zwei Cellisten begeistern ihr Publikum mit komödiantischem Talent, irrwitzigen Einfällen und mit Humor. Musikalisch bietet das Duo Calva alles: Unverschämtes und Klangvolles, Virtuoses und Deftiges, Selbstironie und Raffinesse; ein riesiges Repertoire zum Lachen.
Alain Schudel, Violoncello, ?Daniel Schaerer, Violoncello

19.08.2016

Bergfieber, Hüttenwartinnen im Porträt

Lesung mit Daniela Schwegler

Mit "TRAUM-ALP. Älplerinnen im Portrait" ist ihr vor zwei Jahren ein eindrücklicher Bestseller gelungen. Nun kehrt sie zurück mit einem neuen Buch aus der Bergwelt. Daniela Schwegler liest aus «Bergfieber. Hüttenwartinnen im Porträt» und zeigt dazu eindrückliche Reportagebilder von Vanessa Püntener und Stephan Bösch.